Angebote:
Home » Rat & Tat » Mischungsverhältnis Rechner

Mischungsverhältnis Rechner

Das richtige Mischungsverhältnis finden: Internet-Rechner helfen weiter

Jeder Hobby-Handwerker steht früher oder später vor dem gleichen Problem: Auf einer Beton- oder Estrichpackung wird ein Mischungsverhältnis angegeben, das zum Anrühren des jeweiligen Materials unbedingt eingehalten werden muss. Doch was tun, wenn sich Häuslebauer und andere Handwerker Zeit raubende Rechenarbeiten ersparen oder nicht die gesamten angegebenen Mengen verarbeiten möchten? In diesem Fall leistet ein Mischungsverhältnis Rechner wichtige Arbeit.

Füllen Sie mindestens 3 Felder aus, das vierte wird berechnet!Mischungsverhältnis

Mischungsverhältnisrechner
Mischverhältnis:
Element a : Element b
:
Element a (ml):
Element b (ml):


Nach wenigen Mausklicks zum richtigen Ergebnis

Ein Rechner zur Ermittlung des Mischungsverhältnisses informiert nach wenigen Eingaben über die empfohlene Menge an Wasser sowie anderer erforderlicher Stoffe. Ganz gleich, ob Zutaten wie Beton, Estrich, Mörtel oder Benzin benötigt werden – nach wenigen Mausklicks informiert dieser Rechner über das richtige Mischungsverhältnis. Wurde das Mischungsverhältnis bereits in der Bedienungsanleitung aufgeführt, sind Angaben zur Wassermenge sowie dem empfohlenen Mischverhältnis im Rechner erforderlich. Nach der Betätigung des Feldes „Berechnen“ wird sofort die benötigte Menge des jeweiligen Stoffes präsentiert.

Unterschiedliche Optionen führen zum Ziel

Ist das Mischungsverhältnis bereits bekannt und haben Sie nur eine ausgewählte Menge an Estrichbeton, Mörtel & Co. zur Verfügung, müssen entsprechende Daten ebenfalls im Tool eingegeben werden. In diesem Fall informiert der Rechner nach einem Klick auf das Feld „Berechnen“ über die empfohlene Wassermenge. Optional besteht die Möglichkeit, erforderliche Mengen des Wassers sowie des Baustoffes und einen für das Mischungsverhältnis erforderlichen Wert einzugeben. Daraufhin zeigt der Rechenautomat nach einer Bestätigung des „Berechnen“-Feldes das komplette Mischungsverhältnis an.

Hilfreiche Formeln zur Umrechnung


Nutzer des Mischungsverhältnis Rechners sollten darauf Acht geben, dass sämtliche Werte zur Berechnung in Millilitern angegeben werden sollten. Sind auf der Verpackung der Baustoffe ausschließlich Angaben in Litern vorhanden, können diese einfach unter Anwendung der Gleichung „1 Liter = 1000 Milliliter“ umgerechnet werden. Um die Werte, die der Rechner in Milliliter anzeigt, in Liter umzurechnen, hilft die Formel „1 Milliliter = 0,001 Liter“ weiter.

Im Einzelnen sind diese Mischungsverhältnisse für Handwerker von besonderer Bedeutung:

  1. Mischungsverhältnis Beton

Im Regelfall wird ein Mischverhältnis von einem Teil Zement zu vier Teilen Zuschlag verwendet. Dieser Mischung darf nur so viel Wasser beigemengt werden, das nötig ist, um das Gemisch aus Kies und Zement gleichmäßig zu befeuchten. Eine etwaige Mischung für einen Freifallmischer beläuft sich auf drei Teile an Zement, zwölf Teile an Kies sowie rund zehn Liter Wasser. Allerdings sollten Handwerker den Anteil des Wasser stets überprüfen. Zu viel Wasser reduziert die Eigenschaften von Beton drastisch.

  1. Mischungsverhältnis Estrich

Wer Estrich selber mischen möchte, erhält über den Mischungsverhältnis Rechner ebenfalls wichtige Informationen. Hierbei schließt der klassische Mix ein Verhältnis von 1:4 für Zement sowie Estrichsand ein. Die Menge des zusätzlich zugegebenen Wassers hängt beispielsweise von den verwendeten Materialien ab. Wichtig ist, dass Zementestrich zur Verarbeitung zwar erdfeucht, aber definitiv nicht flüssig ist. Eine Schlüsselrolle spielen beim Mischungsverhältnis von Estrich allerdings Zusatzstoffe. Verschiedene Zusatzstoffe verändern die Zusammensetzung des Zementestrichs drastisch.

  1. Estrichbeton Mischungsverhältnis

Eine Eigenmischung von Estrichbeton ist dann empfehlenswert, wenn kleine Flächen angerührt werden. Für kleine Mengen lohnt es sich im Regelfall nicht, sich Beton anliefern zu lassen. Beim Mischungsverhältnis in Eigenarbeit ist zu beachten, dass der Estrichbeton gut und gern etwas flüssiger sein kann. Flüssig lässt sich das Gemisch besser verarbeiten. Wichtig ist bei dieser Herstellungsweise allerdings, eine längere Trockenzeit zu beachten. Ob das Mischungsverhältnis 1 zu 50 oder eine andere Relation benötigt, berechnet der Onlineautomat zum Mischungsverhältnis nach wenigen Angaben aus.

  1. Mischungsverhältnis Putzmörtel

Auch Putzmörtel rühren handwerklich Begabte mit wenigen Handgriffen an. Greifen Handwerker auf wenige Zuschlagstoffe zurück, gelingt das Kalk-Zement-Putz-Gemisch im Handumdrehen. Im Vorfeld sollten Heimwerker genau wissen, wofür die Mischung benötigt wird. Schließlich hängt das Kalk-, Zement- und Putz Mischverhältnis vom Bauvorhaben ab. Putzmörtel mit einem überwiegenden Anteil an Kalk ist insbesondere für den Innenputz geeignet. Dieses Mischungsverhältnis für Mörtel setzt sich zu vier Teilen aus Sand oder alternativ aus einem Teil Kalkhydrat sowie drei Teilen an Sand zusammen. Um Zementmörtel zu erstellen, sind vier Teile Sand sowie ein Teil Zement von Nöten. Um Mischmörtel zu erzeugen, greifen Sie auf zwei Teile Kalk, acht Teile Sand sowie ein Teil Zement zurück. Unter Beachtung der Empfehlung des Mischungsverhältnis Rechners geben Sie die Wassermenge schluckweise zu. Das Wasser wird solange zu dem jeweiligen Gemisch hinzu gegeben, bis der gesamte Baustoff gleichmäßig angefeuchtet ist. Letztendlich sollte der Putzmörtel leicht glänzend sein.

  1. Mischungsverhältnis zur Bedienung einer Kettensäge

Damit eine Kettensäge ganze Arbeit leistet, ist eine Mischung von Benzin und Öl notwendig. Der Motor einer Kettensäge muss mit dem richtigen Mischungsverhältnis aus Benzin und Öl befüllt werden. Denn erst mit der richtigen Konzentration entfaltet die Säge ihre volle Kraft und funktioniert über einen langen Zeitraum hinweg. Wird das Mischungsverhältnis von Benzin und Öl hingegen nicht eingehalten, sind Schäden am Motor die mögliche Folge. Je nachdem, welches Zweitakt-Motoröl verwendet wird, beläuft sich das Mischungsverhältnis auf 1:50 oder 1:25. Um beide Inhaltsstoffe zu mischen, werden das Motoröl sowie Benzin in einem Kanister vermengt. Anschließend wird das geschüttelte Gemisch in den Motor umgefüllt.

Bewertung der Informationen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Bewertung(en), Durchschnittswert: 4,36 von 5)
Loading...

Ebenfalls interessant

Welcher Hammer wofür?

Unter Pressefotografen vergangener Tage hielt sich hartnäckig das Gerücht, dass man mit einer Kamera von …

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos / Impressum

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close