Angebote:
Home » Werkstatteinrichtung » Spanntische für stabile und flexible Arbeitsmöglichkeiten

Spanntische für stabile und flexible Arbeitsmöglichkeiten

Spanntische sind Werkbänke und zählen zu den Arbeitstischen. Sie verfügen über eine große, stabile Arbeitsfläche und bieten außerdem je nach Modell praktische Vorrichtungen wie beispielsweise einen Schraubstock zum Einspannen von Werkstücken. Als Werkstatteinrichtung ist die Werkbank insbesondere in Industrie und Handwerk häufig anzutreffen, da diese die Arbeitseffizienz und den Arbeitskomfort beachtlich verbessert. Darüber hinaus ist die Werkbank für viele Arbeiter ein zentraler Anlaufpunkt, um mithilfe verschiedenartiger Werkzeuge die unterschiedlichsten Arbeitsvorgänge zu verrichten. Aufgrund der Vielseitigkeit hat sich die Hobelbank auch im privaten Bereich etabliert. Vor allem zusammenklappbare Ausführungen bieten Heimwerkern jederzeit eine flexible Arbeitsmöglichkeit, um diverse Tätigkeiten im Haushalt bequem zu erledigen.

Kurz zusammengefasst ist der Spanntisch eine Werkstatteinrichtung, die sich der Branche und den damit handwerklichen Tätigkeiten anpasst sowie über die nötigen Vorrichtungen verfügt, um die Verrichtung der Arbeit zu erleichtern.

Die Varianten: Welche Ausführungen des Spanntisches gibt es?

Aufgrund einer enormen Branchenvielfalt haben sich der Funktionsumfang und die Vielseitigkeit der Spanntische erheblich erweitert. Jede Berufsgruppe hat unterschiedliche Ansprüche an eine Werkbank, um auf die jeweiligen Aufgaben im beruflichen Alltag optimal angepasst zu sein. Trotz ihrer andersartigen Aufmachung haben die einzelnen Modelle dennoch eins gemeinsam. Wie Tests offenbarten, sind die Werktische enorm belastbar sowie qualitativ sehr hochwertig, sodass damit ein hohes Maß an Effektivität erreicht wird.

3 Spanntische im Vergleich:

Wolfcraft Master 200
4 von 5
184 Meinungen
testklein Zum Produkt bei Amazon
Wolfcraft Master 600
4 von 5
184 Meinungen
testklein Zum Produkt bei Amazon
wolfcraft master 700 Wolfcraft Master 700
4 von 5
185 Meinungen
testklein Zum Produkt bei Amazon

Im Folgenden ein kleiner Überblick zu den gängigsten Arbeitstischen und ihren Vorzügen:

  • Kombiwerkbank: Diese Variante des Spanntisches ist für allgemeine Arbeiten ausgerichtet und verfügt über keine spezielle Anpassung. Die Maße des Tisches sind nicht standardisiert, allerdings kann die Kombiwerkbank jederzeit mit weiteren Teilen wie beispielsweise einem Schraubstock oder Werkzeugcontainer ergänzt werden. Demnach ist diese bestens für verschiedene, allgemeine Tätigkeiten geeignet.
  • Kastenwerkbank: Dieser allgemeine Werkbanktyp ist für jede Werktätigkeit geeignet und wartet unterhalb der Arbeitsfläche mit einem durchdachten Schubladensystem auf. Dies bietet jede Menge Stauraum für Schrauben, Werkzeuge und sonstiges Zubehör.
  • Rollwerkbank: Dieses Modell weißt eine ähnliche Arbeitsfläche wie die Kombiwerkbank bzw. Kastenwerkbank auf. Anstatt auf vier Füßen steht die Bank jedoch auf Rollen. Dadurch ist die Rollwerkbank besonders flexibel und kann standortunabhängig zum Einsatz kommen.
  • Gruppenwerkbank: Diese kreisförmig angelegten Werkbänke bieten Platz für vier bis sechs Arbeiter. Sie werden sehr gerne für betriebliche Ausbildungsbereiche genutzt, da die Arbeitsfläche sehr großzügig angelegt ist.
  • Spanntisch: Diese Modifikation zählt zu den kleinen Werkbänken und besteht für gewöhnlich aus zwei Platten, die sich bei Bedarf zusammendrücken lassen. Der Raum zwischen den Arbeitsplatten eignet sich hervorragend, um Materialien einzuklemmen. Ein weiterer Vorteil der Spanntische, sie sind klappbar. Sie lassen sich schnell ab- und wiederaufbauen, weswegen die handlichen Werkbänke vor allem für mobile Einsätze genutzt werden.
  • Hobelbank: Diese Form der Werkbänke wurde speziell für die Holzverarbeitung entwickelt. Wie der Testvergleich mit mehreren Modellen zeigte, besitzen die Bänke meistens mehrere Spannbacken, sodass Holzstücke komfortabel eingespannt werden können. Ein weiterer Pluspunkt der Hobelbänke, die Arbeitsfläche ist sehr groß, sodass ein entspanntes Arbeiten möglich ist.
  • Vakuumspanntisch: Durch die spezielle Bauweise des Werktisches verfügt die Arbeitsfläche über mehrere kleine Löcher. Über diese kann bei Bedarf ein Vakuum erzeugt werden, sodass aufgelegte Werkstücke beim Bearbeiten nicht verrutschen. Wegen der einfachen Option, ein Vakuum herbeizuführen, ist der Arbeitstisch auch für Werkstücke mit einer unebenen Unterseite geeignet.

Eine Auswahl der besten Spanntische (Zusammengestellt nach Kaufempfehlung von Amazon Kunden):

  • Wolfcraft 6177000 Un... EUR 59,65
  • Meister Werk- und Sp... EUR 31,20
  • Black+Decker Workmat... EUR 34,06
  • Bosch DIY PWB 600 Ar... EUR 119,00
  • Mannesmann Werkbank,... EUR 27,99
  • Kreator Werkbank Arb... EUR 24,95
  • Das Material: Die Oberfläche einer Werkbank

    Das Material aus dem die Arbeitsplatte hergestellt wurde, spielt bei der Bearbeitung von Werkstoffen eine große Rolle. Nicht alle Materialien eignen sich gleichermaßen für alle Tätigkeiten. So zeigten Tests, dass Uhrmacher für die Ausübung ihres Handwerks eine robuste Fläche aus Kunststoff oder Holz benötigen. Hingegen Schweißer sollten bevorzugt auf einen Stahltisch zurückgreifen, da ein Holztisch durch den Funkenschlag jederzeit zu brennen anfangen könnte.

    Folgende Materialien kommen häufig als Arbeitsplatte zum Einsatz:

    • Multiplex
    • Stahl
    • Holz
    • Kunststoff

    Im Hobbybereich rüsten viele ihren Spanntisch auch mit einer Küchenarbeitsplatte aus. Die Platte ist zum einen sehr robust, zum anderen ist die Oberfläche glatt, sodass diese bei Bedarf ganz einfach mit einem Lappen gereinigt werden kann.

    Tipp: Im Umgang mit Schmierstoffen und Lacken ist eine strapazierfähige Platte aus Kunststoff empfehlenswert. Im Vergleich zu Holz bzw. Multiplex können die Stoffe nicht in die Arbeitsplatte eindringen.

    Die Vorteile eines Spanntisches:

    • Sehr widerstandsfähig, robust und langlebig, sodass die Tische mühelos fortwährender Arbeitsbelastung standhalten.
    • Kompaktes Design mit Option auf praktische Werkzeugverwahrung.
    • Zentraler Arbeitsplatz für unterschiedlichste Arbeitsvorgänge.
    • Sehr flexibel einsetzbar aufgrund der unterschiedlichen Ausführungen.
    • Individuell erweiterbar mit beispielsweise einem Werkzeugcontainer oder einem Schraubstock.

    Weiterhin begeistern vor allem Spanntische mit einer durchdachten Klappfunktion und sind demnach auch für flexible Einsätze gut geeignet. Hinzukommt, dass ein Teil der Werkbänke über eine sehr hilfreiche Neigungsverstellung verfügt, welche die Arbeit im Umgang mit den unterschiedlichsten Materialien zusätzlich erleichtert.

    Die Top-Marken: Welche Hersteller gibt es?

    Egal, ob Profi- oder Heimwerkerbereich, das Angebot an Spanntischen ist riesig. Dabei den Überblick zu behalten ist nicht immer einfach. Zu den gängigsten Produzenten für Werkbänke zählen:

    • Metabo
    • Black & Decker
    • Bosch
    • Wolfcraft
    • Westfalia
    • Brüder Mannesmann

    Die richtige Pflege einer Werkbank

    Natürlich hält so ein Werktisch einiges aus. Neben den verschiedensten Lasten nutzen auch Kratzer und Stöße, Schmutz und Dreck, Leim und Wasser sowie andere Flüssigkeiten die Oberfläche ab. Deshalb ist es ratsam, eine Werkbank gut zu pflegen, damit diese auch lange ihren Zweck erfüllt. Diese Tipps sollten im Kampf gegen Schmutz und andere Widrigkeiten berücksichtigt werden:

    • Verschmutzungen sollten zunächst mit Schleifpapier oder aber vorsichtig mit einer Handschleifmaschine entfernt werden.
    • Leim sollte umgehend mit einem alten Tuch von der Arbeitsplatte abgewischt werden.
    • Fest gewordene Materialrückstände lassen sich oftmals mit einem Spachtel oder einer Ziehklinge lösen.
    • Unliebsame Flecken verschwinden mithilfe von Waschbenzin.
    • Spülmittel und Glasspray sind nur auf Laminatplatten erlaubt
    • Platten aus Buche sollten zum Schutz mit Lackleinöl behandelt werden.
    • Unbehandelte Faserplatten sollten in erster Linie mit Tüchern oder einem Besen gereinigt werden.
    • Bewegliche Teile der Werkbank sollten regelmäßig mithilfe von Talg geölt oder eingefettet werden.v
    Hinweis: Grundsätzlich sollten keine scharfen Reinigungsmittel zum Putzen der Arbeitsplatte verwendet werden. Diese schaden langfristig nur dem Material und der Versiegelung.

    Darauf sollten Sie beim Kauf achten

    Vor dem Kauf eines Spanntisches sollte Sie sich zunächst über das Aufgabengebiet Ihrer Werkbank gewiss sein. Erst dann lassen sich folgende Faktoren näher bestimmen:

    • Größe
    • Material
    • Ausstattung
    • Material der Arbeitsplatte

    Darüber hinaus sollten Sie bei der Anschaffung eines Werktisches auf Robustheit, Garantien und Standfestigkeit achten. Sinnvoll ist es außerdem, dass der Spanntisch höhenverstellbar ist. So lässt sich dieser individuell auf die Körpergröße anpassen. Folglich kann die Tätigkeit rückenschonend gestaltet werden, sodass Sie selbst bei schweren, körperlichen Arbeiten nicht um Ihre Gesundheit fürchten müssen.

    Videotipp:

    Bewertung der Informationen:
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertung(en), Durchschnittswert: 4,60 von 5)
    Loading...

    Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos / Impressum

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close