Home » Rat & Tat » Wie einen Hammer richtig halten?

Wie einen Hammer richtig halten?

Hämmern ist eine uralte Handwerkskunst, die eigentlich jeder Heimwerker beherrschen sollte. Trotzdem sieht man gerade bei Anfängern immer wieder Fehler, die im günstigen Fall zu einem krummen Nagel, im ungünstigen Fall zu einem blutigen Finger führen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie einen Hammer richtig halten und die häufigsten Fehler vermeiden.

Lassen Sie das Werkzeug arbeiten

Die Infografik steht unter der CC-BY-SA-Lizenz.

Diese Infografik kostenlos auf einer Webseite einbinden:

Der häufigste Anfängerfehler beim Hämmern ist die falsche Haltung. Anfänger halten den Hammer, gleich welcher Bauart, oft direkt unter dem Hammerkopf fest. Sie meinen, damit mehr Kontrolle über den Hammer zu haben und sicherer zu nageln. Das Gegenteil ist der Fall! Ein Hammer wird immer am Ende des Stiels gepackt. Anschließend wird der Nagel mit kleinen Bewegungen aus dem Handgelenk, höchstens aus der Schulter, ins Holz getrieben. Durch die Hebelwirkung des Hammerstiels werden schon kleinste Handbewegungen in schnelle Bewegungen des Hammerkopfes umgewandelt. Lernen Sie diese Technik. Muskeln und Gelenke werden es Ihnen danken.

Haben Sie etwas gegen krumme Nägel

Wenn Sie mit dem Hammer einen Nagel ins Holz schlagen, sollten Ihre Augen nicht dem Hammerkopf folgen, sondern immer auf dem Nagel ruhen. Das verhindert in vielen Fällen, dass Sie den Nagel krumm schlagen. Wenn Sie dann noch auf eine Position achten, in der Sie den Nagel senkrecht von oben treffen, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Achten Sie beim Hämmern auf folgende Dinge:

  • Hammer immer an Ende des Stiels packen - niemals direkt unter dem Kopf
  • Den Blick immer auf dem Nagel ruhen lassen - nicht dem Hammerkopf folgen
Lesen Sie auch dazu unsere ausführliche -> Infografik (Poster zum kostenlosen Download)
Bewertung der Informationen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertung(en), Durchschnittswert: 4,67 von 5)
Loading...

Ebenfalls interessant

Vom Wohngefühl zum Wohlgefühl: Tipps für eine attraktive Wandgestaltung

Beim Betreten eines Raumes gilt der erste Blick zumeist den Wänden. Es ist langweilig und …

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos / Impressum

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close