Angebote:
Home » Haushalt » Die besten Untertischgeräte

Die besten Untertischgeräte

Untertischgeräte für Haus und Wohnung in unterschiedlichsten Varianten

Die wichtigsten Dinge zum Untertischgerät kurz zusammengefasst!

  • direkte Erwärmung des benötigten Warmwassers am Entnahmeort
  • geringe Wärmeverluste da kurze Verbindungen zur Wasserentnahmestelle
  • effektiv bei selten benutzten Entnahmestellen für Warmwasser
  • es wird zwischen drucklosen und Druckspeichern unterschieden
  • weiterhin gibt es Durchlauferhitzer, die nur während der Wasserentnahme in Betrieb sind
  • Untertischgerät bedeutet, das dieses unter der Wasserentnahmestelle angebracht wird
  • Eine Untertischmontage dieser Geräte ist zwingend vorgeschrieben

Wofür und wo wird ein Untertischgerät eingesetzt?

Das Untertischgerät wird im Haushalt, Büros, Industriebetrieben und anderen Einrichtungen eingesetzt um dezentral Warmwasser zu erzeugen. Meist geht es dabei nur um eine Entnahmestelle. Diese kann eine Spüle, Badewanne, Dusche, Waschtisch oder ein Waschbecken sein. Dabei ist ein Untertischgerät am sinnvollsten bei allen genannten Anwendungen. Bei der Badewanne kann nur ein Durchlauferhitzer die benötigte Wassermenge bereitstellen, die mit 120 Litern bis zu 150 Litern sehr groß ist. Die Geräte sind in drei unterschiedlichen Bauarten erhältlich. Es wird zwischen dem Druckspeicher sowie dem drucklosen Gerät und dem Durchlauferhitzer unterschieden. Montiert werden alle diese Geräte unterhalb der Entnahmestelle. Besonders ökonomisch sind Untertischgeräte, wenn keine zentrale Warmwasserversorgung existiert. Ebenso sind diese Geräte sinnvoll, wenn die zentrale Warmwasserversorgung weit entfernt ist und es somit nicht sinnvoll wäre lange Rohre zur Entnahmestelle zu verlegen.

Eine Auswahl der besten Untertischspeicher (Zusammengestellt nach Kaufempfehlung von Amazon Kunden):

  • AEG 222162 Huz 5 Bas... EUR 56,00
  • STIEBEL ELTRON 22217... EUR 68,00
  • Vaillant 0010012783 ... EUR 77,99
  • Zeromix Thermoflow U... EUR 45,13
  • STIEBEL ELTRON 22111... EUR 97,90
  • Siemens DO3670D4 Kle... EUR 59,50
  • Was gibt es für unterschiedliche Ausführungen der Untertischgeräte?

    Der Durchlauferhitzer als Untertischgerät erwärmt nur dann Wasser, wenn es gebraucht wird. Es wird nur soviel Wasser erwärmt, wie benötigt wird. Das Prinzip beruht darauf, dass eine Wassererwärmung während des Durchfließens durch das Gerät stattfindet. Ein Durchlauferhitzer erwärmt das Wasser ziemlich schnell und hat daher eine entsprechend hohe Leistungsaufnahme. Nicht jede Elektroinstallation ist dazu geeignet, daher ist vor Montage eines solchen Gerätes die Installation zu prüfen. Die Preise eines Durchlauferhitzers sind meist höher als die eines Warmwasserspeichers.

    Die Druckspeicher als Untertischgeräte speichern warmes Wasser für die spätere Nutzung und beim Unterschreiten einer bestimmten Temperatur heizen diese Geräte automatisch nach. Bei der Speicherung von Warmwasser entstehen immer Wärmeverluste. Daher verfügen diese Geräte im Allgemeinen über ein gut gedämmtes Gehäuse. Der Aufbau ist allerdings einfacher als beim Durchlauferhitzer, weshalb die Geräte günstiger sind. Der Überdruck im Gerät entsteht durch die Ausdehnung des Wassers während der Erwärmung. Ein Rückschlagventil verhindert, das warmes Wasser in die Zulaufleitung zurückfließt. Größere Speicher verfügen wegen des hohen entstehenden Druckes über eine zweiteilige Sicherheitsgruppe. Es wird also ein Rückschlagventil sowie ein Überdruckventil verwendet. Das Überdruckventil lässt dabei bei Bedarf Wasser in den Abfluss ab.

    Etwas anders arbeiten die drucklosen Speicher oder auch Niederdruckspeicher als Untertischgeräte. Sie vermeiden die Probleme oder den Aufwand, der bei Druckspeichern erforderlich ist. Beim Druckspeicher fließt das frische Wasser durch den Speicher zur Armatur. Durch Öffnen oder Schließen der Armatur wird der Wasserzulauf geregelt. Im Gegensatz dazu wird beim drucklosen Speicher der Wasserzulauf über eine spezielle Niederdruckarmatur schon vor dem Warmwasserspeicher geöffnet oder geschlossen. Das funktioniert ganz einfach. Wird warmes Wasser benötigt, dann wird die Niederdruckarmatur geöffnet. Kaltes Wasser wird über einen Schlauch dem drucklosen Wasserspeicher zugeführt. Hier verdrängt es das warme Wasser, was über einen zweiten Schlauch zur Armatur geleitet wird und dort austritt. Diese spezielle Armatur hat typischerweise drei Anschlüsse.

    Der große Vorteil dieser Ausführung besteht darin, dass sich aufbauender Überdruck über die Armatur ausgleichen kann. Daher kann man bei solchen Systemen beobachten, dass von Zeit zu Zeit Wasser aus der Armatur austritt. Das passiert genau dann, wenn das Untertischgerät das Wasser erwärmt und es sich somit ausdehnt. Hersteller wie Siemens oder Stiebel-Eltron haben etwas entwickelt damit dies nicht passiert. Diese spezielle Funktion ermöglicht es, dass entstehendes Ausdehnungswasser im Untertischgerät gespeichert wird und bei der nächsten Entnahme mit abgegeben wird. Diese Variante reduziert den Trinkwasserverbrauch und es entstehen keine hässlichen Tropfstellen an Waschbecken oder Wanne. Bei diesen Systemen ist der Kaltwasserzufluss begrenzt, um Überdruck zu verhindern.

    Welche Eigenschaften sollte ein gutes Untertischgerät aufweisen?

    Um ein für sich optimales Gerät zu kaufen, sind einige Dinge zu beachten.

    • Optimal, wenn von der elektrischen Anlage her möglich, ist ein elektrischer Kleindurchlauferhitzer. Dieser verbraucht bei Nichtnutzung keinerlei Bereitschaftsstrom. Das Wasser wird nur dann erhitzt, wenn es tatsächlich gebraucht wird. Durch eine sparsame Justierung der Wassermenge sind diese Geräte auch im Wasserverbrauch sehr sparsam. Die Energieersparnis gegenüber herkömmlichen Kleinspeichern kann beim Durchlauferhitzer bis zu 85 % betragen. Die Wärmeabstrahlung wie sie bei herkömmlichen Speichern auftritt ist beim elektrischen Durchlauferhitzer gering. Einsparungen bis weit über 50 Euro im Jahr sind dabei durchaus je Entnahmestelle realistisch.
    • Bei der Auswahl des passenden Untertischgerätes ist vor allem die Nutzungsart sehr wichtig.
    • Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Energieeffizienzklasse. Zur Angabe dieser Werte ist der Hersteller verpflichtet. Somit lassen sich klar besonders ökonomische Geräte auswählen. Üblich ist mittlerweile das die Geräte die beste Energieklasse A in seinen drei Abstufungen aufweisen. Ein weiterer eher persönlicher Gesichtspunkt ist der Geräuschpegel des zu erwerbenden Gerätes.

    Welche Hersteller und Marken sind erhältlich und welche sind führend?

    • Stiebel Eltron
    • EG Haustechnik
    • Siemens
    • AEG
    • Zeromix
    • Thermoflow
    • Vaillant
    • Carbonit
    • Verosan
    • Gorenje
    • Ferro
    • Eisl

    Am beliebtesten sind dabei die Geräte von Stiebel Eltron, AEG Haustechnik und Siemens.

    Wie wählen Sie im Detail das richtige Untertischgerät aus?

    • Hierfür ist es wesentlich, die Warmwassermengen im Haushalt für die entsprechende Entnahmestelle zu betrachten. Zusätzlich ist die benötigte Warmwassertemperatur wichtig.
    • Ein weiteres in der Sanitär- und Elektrobranche übliches Kriterium ist das Zapfprofil. Dieses gibt an, welchen üblichen Anwendungszweck das Warmwassergerät zugedacht ist. Es wird festgelegt, ob es sich um eine Einzelentnahmestelle oder mehrfach genutzte Bäder handelt.

    Wie gesagt am ökonomischsten ist der Kleindurchlauferhitzer bei einer Entnahmestelle. Er ist zwar in der Anschaffung etwas teurer, das zahlt sich aber in der Folge aus.

    • Bei der Bedienung sind die Geräte meist ziemlich ähnlich. Eine stufenlose Temperatureinstellung ist eigentlich die Regel. Ebenso lässt sich eine Temperaturbegrenzung einstellen.
    • Der Frostschutz sollte automatisch bei nicht genutztem Gerät arbeiten.
    • Die Installation sollte einfach durchführbar sein.

    Was sagen Testberichte über den Einsatz des richtigen Untertischgerätes aus?

    Eine Reihe online verfügbarer Verkaufsportale geben wertvolle Hinweise von persönlichen Nutzern diverser Geräte. Daher ist es gut, sich in den Produktbewertungen hinreichend zu informieren. Besonders Produkte, die als zertifizierter Kauf gekennzeichnet sind, sollten dabei beachtet werden. Weiterhin gibt es Testseiten im Internet, die einzelne Eigenschaften der jeweiligen Geräte gut gegenüberstellen. Die Energieeffizienz lässt sich durch die übersichtliche Darstellung beim Test in einer Tabelle ebenfalls gut vergleichen. Zusätzlich ist es sicher nicht falsch, Freunde und Bekannte über ihre Erfahrungen mit diesen Geräten zu befragen.

    Was ist besonders zu beachten, wenn Sie ein Untertischgerät installieren wollen?

    Beim Durchlauferhitzer sollte darauf geachtet werden, ob die elektrischen Anschlusswerte speziell bei diesen Geräten für Ihre Installation zulässig sind. Wasserzulauf und Wasserablauf sind entsprechen passend zu verlegen. Beachten Sie bei der Auswahl des passenden Gerätes Einsatzzweck, benötigte Wassermenge und erforderliche Wassertemperatur.

    Videotipp:

    Fazit zum Einsatz eines Untertischgerätes im eigenen Haus oder der Wohnung!

    Untertischgeräte sind unter der Entnahmestelle untergebracht und lassen sich sogar in Waschtischschränken verstecken. Speziell die Durchlauferhitzer sind dabei die ökonomischste Variante und sparen oftmals mehr als 50 Euro im Jahr gegenüber anderen Ausführungen des Untertischgerätes. Bei hohen Wassermengen wie für die Badewanne sind die Untertischgeräte in ihrer Kapazität meist nicht mehr ausreichend. Mit Durchlauferhitzer geht dies aber trotzdem noch ganz gut. Gerade entfernte Entnahmestellen wie in der Garage oder im anderen Stockwerk lassen sich hervorragend mit einem Untertischgerät zur Warmwasserversorgung ausstatten.

    Bewertung der Informationen:
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung(en), Durchschnittswert: 4,67 von 5)
    Loading...

    Ebenfalls interessant

    Die besten spülrandlose WC

    Ein spülrandloses WC ist eine innovative Toilette, die auf einen umlaufenden Rand verzichtet. Folglich gibt …

    Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos / Impressum

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close