Angebote:
Home » Aufbewahrung » Die besten Werkzeuggürtel

Die besten Werkzeuggürtel

Ein Werkzeuggürtel erspart viele Wege bei der Arbeit

Das wichtigste zum Werkzeuggürtel kurz zusammengefasst!

  • Der Werkzeuggürtel wird in der Hüfte wie ein normaler Gürtel befestigt.
  • Es sind schon Werkzeuggürtel unter 10 Euro erhältlich, achten Sie auf Sonderangebote!
  • Hochwertige Werkzeuggürtel beginnen so bei 40 Euro bis hin zu 200 Euro.
  • Modelle bis zu 900 Euro sind für den absoluten Profi erhältlich.
  • Ein Werkzeuggürtel besitzt Fächer, Karabinerhaken und Laschen sowie integrierte Hammerhalter.
  • Gefertigt wird der Werkzeuggürtel meist aus echtem Leder oder hochwertigen Polyester.

Wofür verwendet man den Werkzeuggürtel und welche Varianten sind üblich?

Mit einem guten Werkzeuggürtel haben sie die am meisten benötigten Werkzeuge und Kleinteile immer bei sich. Die Hände bleiben frei und alle Dinge sing geordnet untergebracht. Viele Berufsgruppen wie Zimmerleute, Dachdecker, Bauarbeiter, Schreiner, Elektriker und Dachklempner verwenden einen Werkzeuggürtel für ihre Werkzeuge. Jede Berufsgruppe stellt dabei andere Anforderungen an den Werkzeuggürtel. So ist für den Dachdecker wichtig, das der Gürtel mit einer Nageltasche, einem Messerhalter und mindestens einem Hammerhalter versehen ist. Beim Elektriker wiederum sind viele kleinere Fächer für Schraubenzieher, Phasenprüfer, Lüsterklemmen und andere Kleinteile erforderlich. So ein Gürtel spart jede Menge Zeit, denn Sie müssen nicht laufend zur Werkzeugkiste laufen. Bezüglich der Arbeitssicherheit ist der Werkzeuggürtel äußerst praktisch, denn gerade auf dem Dach oder der Rüstung ist es von Vorteil, wenn Sie mit beiden Händen zugreifen können.

Eine Auswahl der besten Werkzeuggürtel  (Zusammengestellt nach Kaufempfehlung von Amazon Kunden):

  • Qpack 366.008 Werkze... EUR 11,50
  • Stanley Werkzeuggür... EUR 17,00
  • Silverline 395015 We... EUR 3,99
  • Corvus A 600 092 - K... EUR 5,99
  • kwb 2-teilige Werkze... EUR 18,50
  • Connex COX952056 Wer... EUR 24,99
  • Wie sieht beispielsweise der Inhalt eines Werkzeuggürtels bei professionellen Modellen aus?

    Gute Werkzeuggürtel sind in der Lage den Akkuschrauber, Schraubendreher, Zangen, einen Hammer, Cuttermesser, Schraubenschlüssel, Handy und sogar das Frühstück aufzunehmen. Zusätzlich bieten Fächer die Möglichkeit Schrauben, Nägel und andere Kleinteile immer dabei zu haben. Speziell beim Trockenbauer beispielsweise ist der Schlagschrauber sowie ein Cuttermesser und Schraubendreher und natürlich eine große Anzahl von Trockenbauschrauben im Werkzeuggürtel möglich. Handyhalter und Stiftlaschen ergänzen die Ausstattung. Für den Profi ist es wichtig, dass der Werkzeuggürtel genau den Anforderungen entspricht. Bei hochwertigen Modellen ist es daher problemlos möglich, Taschen oder spezielle Werkzeughalter für den Gurt nachzuordern. Billigmodelle muss man leider so nehmen wie sie sind.

    Beschreibung der unterschiedlichen Ausführungen des Werkzeuggürtels im Detail!

    Wenn man einen sehr hochwertigen Werkzeuggürtel kaufen möchte, dann kostet dieser oftmals über 100 Euro. Das kommt daher, dass schon die eingesetzten Materialien nicht gerade billig sind. Zudem ist die Verarbeitung bei diesen hochwertigen Modellen ausgesprochen aufwendig. Ein guter Werkzeuggürtel ist problemlos 10 und mehr Jahre nutzbar. Rechnet man dies mal in jährliche Kosten um, dann ist der Preis sehr attraktiv gegenüber Billigprodukten, die nach kurzer Zeit das Zeitliche segnen.

    Betrachtet man das Material, dann war früher natürliches Leder der Favorit. Mittlerweile gibt es neue äußerst strapazierfähige Materialien wie hochwertiges Polyester, das noch dazu sehr leicht ist. Bei Modellen die als Ergänzung zur Zunftkleidung dienen, bleibt natürlich Leder die erste Wahl. Polyester wird allerdings mittlerweile am häufigsten eingesetzt. An den besonders beanspruchten Stellen wird es meist noch zusätzlich verstärkt. Polyester ist besser witterungsbeständig als Leder. Kunststoffgürtel, wie sie teilweise unter 20 Euro angeboten werden sind dagegen nicht empfehlenswert. Sie reißen schnell und stellen somit auch eine Gefährdung für andere dar.

    Die Bestandteile eines guten Werkzeuggurtes sind neben dem breiten und bequemen Gurt, abnehmbare Kleinteiletaschen, Tragegriffe, Karabinerhaken für Werkzeuge und ein solider Hammerhalter. Das Eigengewicht eines Modells mit diesen Eigenschaften, wie es beispielsweise von Plano angeboten wird, liegt bei zirka 1,8 kg. Daher 1 - 2 kg wiegt ein leerer Werkzeuggürtel. Bestückt kommen schnell mal bis zu 5 kg dazu. Wenn er hochwertig wie ein Profigürtel gefertigt ist, spürt man dieses Gewicht aber kaum am Körper.

    Welche Eigenschaften sollte ein guter Werkzeuggurt besitzen?

    Grundsätzlich sollte er die am meisten benötigten Werkzeuge entsprechend ihrer Berufsgruppe aufnehmen. Dazu ist es erforderlich, Kleinteile mitzuführen. Hier bieten sich abnehmbare Fächer an. Achten Sie vor allem beim Erwerb auf das richtige Taillenmaß des Werkzeuggurtes. Nichts ist unangenehmer als ein nicht richtig passender Gurt. Daher scheiden alle Modelle, die sie nicht korrekt anlegen können, beim Kauf von vornherein aus. Klären Sie am besten schriftlich, welche Werkzeuge sie im Gurt unterbringen wollen. Achten Sie auf Qualität! Sind die Nietverbindungen ordentlich und die Nähte sauber ausgeführt? Besitzt der Werkzeuggurt Polsterungen, die ein bequemes Tragen ermöglichen? Greifen Sie besser zu einem Profimodell und lassen Sie die Finger von Modellen unter 20 Euro. Für diesen Preis bekommt man nicht einmal hochwertiges Material.

    Welche Marken sind am gebräuchlichsten und was setzen die Anwender am liebsten ein?

    • Occidental Leather
    • Arsenal
    • Heritage Leather
    • Intercable
    • KS Tools
    • Snickers Workwear
    • Parat
    • KWB
    • Blakläder
    • Plano
    • Silverline
    • Elenker
    • Connex
    • Eiko
    • Makita
    • Perel
    • Picard
    • Sourcingmap
    • Stanley
    • Topex
    • WERKZEUGGÜRTEL
    • Yato
    • Viso
    • Rolson
    • Corvus
    • Smoby
    • Bosch Werkzeuggürtel
    • Blue Spot Tools
    • Am-Tech
    • Gedore
    • C.K Magma

    Anwender greifen am liebsten zu den Marken Am-Tech, Plano, C.K Magma, Gedore, KWB, Stanley und Connex. Dies zeigen Portale im Test sowie die Kundenmeinungen der großen Handelsplattformen im Internet.

    Tipps und Hinweise zum Kauf des optimalen Werkzeuggürtels für Sie!

    Einen für Sie passenden Werkzeuggürtel bekommen Sie natürlich in jedem Baumarkt. Optimaler ist allerdings der Onlinekauf, denn hier haben Sie die Möglichkeit Produkte von viel mehr Anbietern anzusehen und zu vergleichen. Dabei gehen Sie gar kein Risiko ein. Die großen Portale bieten in der Regel ein kostenloses Umtausch- oder Rückgaberecht, wenn der Artikel nicht das Richtige ist. Wie schon erwähnt beginnt die Auswahl damit, das Sie sich einmal eine Aufstellung anfertigen, welche Werkzeuge und Kleinteile immer am Körper getragen werden sollen. Hiernach wählen Sie die passenden Modelle aus.

    Achten Sie auf den Gurtumfang und den Tragekomfort. Bei der täglichen Arbeit mit dem Werkzeuggürtel sind das entscheidente Kriterien. Meiden Sie Modelle aus Kunststoff oder Kunstleder und suchen lieber solche aus echtem Leder oder hochwertigem Polyester aus. Verstärkter Stoff kommt ebenfalls häufig zum Einsatz. Eine längere Lebensdauer ist mit diesen Materialien bei solider Verarbeitung meist gegeben. Sprechen Sie Berufskollegen an, mit welchen Modellen sie die besten Erfahrungen gemacht haben. Ebenso sind die Kundenbewertungen der großen Onlineportale eine Hilfe bei der Auswahl. Ein Werkzeuggürtel ist meist ein sehr langlebiges Produkt. Daher achten Sie darauf, dass dieser genau ihren Wünschen und Vorstellungen entspricht.

    Weitere Fragen und Antworten bezüglich des Werkzeuggürtels!

    Ist bei einem Werkzeuggürtel natürliches Leder das beste Material?

    Das war früher sicher einmal so. Hochwertiges, an kritischen Stellen extra verstärktes Polyester ist ausgesprochen leicht, reißfest und witterungsbeständig. Es verdrängt immer mehr den schwereren Ledergürtel. Leder altert und wird spröde, wenn es nicht von Zeit zu Zeit gepflegt wird. Geht es aber um traditionelle Zunftkleidung, dann ist Leder immer die erste Wahl.

    Wer kann einen Werkzeuggürtel nutzen?

    Bei bestimmten Berufsgruppen ist der Werkzeuggürtel sogar vorgeschrieben. Andere sehen ihn einfach als praktisches Zubehör der Arbeitskleidung. Der Heimwerker oder Hobbybastler kann natürlich ebenso den Werkzeuggürtel nutzen. Da gibt es keine Einschränkungen.

    Warum kosten gute Werkzeuggürtel richtig gut Geld?

    Profiwerkzeuggürtel so um die 100 Euro herum sind absolut funktionell durchdacht, professionell verarbeitet und aus hochwertigen Materialien. Bestimmte Elemente lassen sich auch noch nach Jahren nachkaufen. Bedenken Sie, der Werkzeuggürtel dient dazu das man mehr Zeit für die eigentliche Arbeit hat und somit auch mehr schafft. Daher gilt wie beim Werkzeug auch, Professionalität hat ihren Preis!

    Bewertung der Informationen:
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), Durchschnittswert: 4,50 von 5)
    Loading...

    Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos / Impressum

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close