Angebote:
Home » Handwerkzeug » Informationen/Tipps rund um die Spitzhacke

Informationen/Tipps rund um die Spitzhacke

Eine Spitzhacke für den Garten und viele andere gewerbliche Tätigkeiten

Das wichtigste für Sie in Stichpunkten zusammengefasst!

  • Die Spitzhacke ist in den unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich.
  • Sie wird auch Kreuzhacke, Pickhacke, Picke, Pickel, Flachspitzhacke und Krampen genannt.
  • Das Werkzeug der Spitzhacke ist rechtwinklig an einem stabilen Stil befestigt.
  • Bei der Spitzhacke sind Modelle mit einem Gewicht von 250 g bis zu 3000 g üblich.
  • Eine Spitzhacke ist ab 10 Euro bis zu 180 Euro je nach Marke und Ausführung erhältlich.

Wofür wird die Spitzhacke vorwiegend eingesetzt und welche Vorteile hat sie?

Eine Spitzhacke dient zum Bearbeiten von weichem oder auch hartem Boden. Mit ihr lassen sich die Erdschichten gut auflockern und später beispielsweise mit einer Schaufel aufnehmen. Daher kommt die Spitzhacke viel im Garten sowie rund ums Haus beim Wegebau, bei der Fundamentherstellung sowie im Straßenbau zum Einsatz. Da die üblicherweise eingesetzte Spitzhacke eine spitze Seite und eine flache Seite besitzt, ist es einfach mit ihr in feste Erdschichten einzudringen und danach mit der flachen Seite das so gelockerte Material beiseitezuschieben.

Es gibt die verschiedensten Ausführungen der Spitzhacke. Einige Modelle sind regional geprägt wie die Pickhacke, Picke und der Pickel oder Krampen beispielsweise in Österreich. Diese Modelle werden weniger für den Garten verwendet sondern dienen mehr der Gesteinsbearbeitung. Bei steinigem Boden ist natürlich eine Spitzhacke optimal einsetzbar, denn sie dringt gut in das Erdreich ein.

Eine Auswahl der besten Spitzhacken (Zusammengestellt nach Kaufempfehlung von Amazon Kunden):

  • Fiskars geschmiedete... EUR 47,71
  • Vorel 32900 – Sa... EUR 8,99
  • Format 4005827380065... EUR 24,95
  • Mini Spitzhacke 500 ... EUR 12,99
  • KS Tools 144.0922 S... EUR 32,72
  • Kungfu Mall Holzgrif... EUR 17,99
  • Was gibt es für unterschiedliche Ausführungen der Spitzhacke?

    Für den Garten ist die ganz normale Spitzhacke mit einen langen Holzgriff gut geeignet. Das eigentliche Werkzeug, welches mittig im Holzstil befestigt ist, besitzt auf einer Seite eine Spitze und auf der anderen Seite ist es flach ausgeführt. Meist kommt die geschmiedete Ausführung zum Einsatz. Durch die mittige Aufnahme des Werkzeuges besitzt jede Seite ein äquivalentes Gegengewicht und die Bedienung ist einfacher. Der Werkzeugstil ist bei kleinen Modellen für Einhandbedienung ausgelegt oder bei größeren Modellen wird zweihändiges Bedienen der Spitzhacke erforderlich. Dabei kann der Stil für die zweihändige Bedienung bis zu 2 m lang sein. Dieses Werkzeug ist schon seit Metall bearbeitet wurde im Einsatz und hat eine lange Tradition. Die Spitze oder auch der Flache Teil ergeben eine sehr kleine Fläche, die es ermöglicht tief in das zu bearbeitende Material einzudringen. Die ursprüngliche Spitzhacke ist eine Flachspitzhacke. Mischformen sind zum Teil eine Kombination von Hammer und Hacke.

    Welche Eigenschaften soll eine gute Spitzhacke aufweisen?

    Grundsätzlich gilt wie bei jedem Werkzeug, der Anwendungsfall bestimmt die erforderliche Ausführung. Im Garten und Landschaftsbau ist die konventionelle Spitzhacke in Verbindung mit Spaten, Schaufel und Schubkarre nicht wegzudenken. Heutzutage kommen allerdings für diese Arbeiten immer mehr Maschinen zum Einsatz. Das Gewicht und die Größe der Spitzhacke sind entscheidend, was sich mit diesem Werkzeug machen lässt. Üblich ist die normale Kreuzhacke mit Stiel, wobei der Stiel nicht länger als 100 cm ist. Die Stilstärke des aus meist schwer splitternden Hartholz wie Buche bestehenden Werkzeugstils ist oben oft etwas Dicker ausgeführt.

    Dabei wird ein Gesamtgewicht von nicht viel mehr als 3 kg bevorzugt. Das eigentliche geschmiedete und gehärtete Werkzeug ist um die 50 cm lang und besitzt in der Mitte die Aufnahmebohrung für den Stil. Zum Teil besitzt der Stil eine ovale Form und ist als Wetterschutz mit einer Farbschicht versehen. Neuere Modelle im Preisbereich ab 30 Euro sind ebenso mit einen Glasfibergriff erhältlich. Die Mini-Spitzhacke unter 1 kg Gesamtgewicht wir schon ab 10 Euro mit diesem Glasfibergriff verkauft. Dieser besitzt dann oft eine griffige Gummiummantelung im Handbereich und ist so groß wie ein normaler Hammer.

    Welche Hersteller und Marken sind erhältlich und welche sind führend?

    • Alyco
    • Bellota
    • Fiskars
    • Ideal
    • KS Tools
    • Mercatools
    • Peddinghaus
    • Silbor
    • Silverline
    • Stahlwille
    • Truper

    Am beliebtesten sind dabei die ganz normale geschmiedete Spitzhacke beziehungsweise Kreuzhacke von Fiskars und die Mini-Spitzhacke von MS-Warenvertrieb. Modelle von Truper, Xclou und VOREL sind ebenfalls bei Anwendern beliebt.

    Tipps und Tricks zum Kauf einer guten Spitzhacke kurz zusammengefasst!

    Benötigen Sie eine Spitzhacke, dann erkundigen Sie sich am besten in den großen Onlineportalen welche Modelle und Ausführungen angeboten werden. Hierbei lässt sich auch ganz gut ein Preisvergleich realisieren. Fragen Sie Bekannte, Arbeitskollegen oder Gartennachbarn, welche Erfahrungen sie mit dem eingesetzten Modell gemacht haben. Fragen Sie sich, was der Hauptanwendungsfall bei Ihnen ist. Danach entscheiden Sie welche Größe, Gewicht und Ausführung der Spitzhacke für Sie optimal sein könnte. Für den gewerblichen Einsatz greifen Sie auf Profiwerkzeug zurück. Eine lange Lebensdauer der hochwertigen Werkzeuge erspart Ihnen ständigen Ärger. Teilweise besitzen die Werkzeuge ein GS-Prüfzeichen, was bedeutet, dass sie für den gewerblichen Einsatz gut geeignet sind. Der Griff sollte gut handhabbar sein. Das Werkzeug selbst ist sicher optimal in geschmiedeter und gehärteter Ausführung. Die Spitzhacke ist allerdings aufgrund der gehärteten Spitze nicht als Hebelwerkzeug einzusetzen. Hierfür sind Brechstangen eher geeignet.

    Weitere Fragen und Antworten zur Spitzhacke!

    Was sind die einfachsten Modelle die erhältlich sind?

    Die einfachsten Modelle und auch die gebräuchlichsten sind die ganz einfache Kreuzspitzhacke wie es sie schon seit hunderten von Jahren gibt. Sie besteht aus dem Werkzeug in meist leicht geschwungener Form, welches an einer Seite als Spitze und an der anderen Seite flach ausgeschmiedet und nachfolgend gehärtet ist. Als Stil kommt Buche in einer unbehandelten Form zum Einsatz, wobei der Griff oft etwas oval und oben dicker ausgeführt ist. Der Stil ist dabei meist um die 90 cm lang und das Werkzeug um die 50 cm.

    Was sagen große Portale im Test zur Spitzhacke und welche Empfehlungen ergeben sich daraus?

    Es gibt umfangreiche Informationen im Internet sowie in Garten- und Bauzeitschriften. Besonders die Modelle von Fiskars schneiden bei der Beliebtheit und Bewertung bestens ab. Das deckt sich auch mit den Bewertungen der Kunden in großen Onlineportalen. Die Bauhacke von IDEALSpaten in konventioneller Form ist ebenfalls sehr beliebt und schneidet im Test sehr gut ab. Mit diesen Informationen sollte es Ihnen leicht fallen, die für Sie passende Spitzhacke online auszuwählen und zu bestellen. Der Versand erfolgt dabei meist zerlegt in zwei Teilen. Das spart Transportkosten, was Ihnen zugute kommt.

    Videotipp:

    Bewertung der Informationen:
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), Durchschnittswert: 4,50 von 5)
    Loading...

    Ebenfalls interessant

    Feile und Raspel sind im Handwerk unverzichtbar

    Raspel und Feile sind im Handwerk unverzichtbar und kommen dauernd zur Anwendung. Beide Werkzeuge dienen …

    Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos / Impressum

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close